Minimalistische Perlenkette aus Fimo

Fimo-Kette sw - krakeluere.de

Hin und wieder steht mir der Sinn nach einer neuen Kette. Und da mir die Auswahl oft schwer fällt bzw. ich meistens nicht das finde, was mir vorschwebt, kreiere ich auch gerne selbst mal ein Schmuckstück. In diesem Fall gehört auch nicht viel dazu. Das Design ist denkbar einfach und die Kette im Handumdrehen fertig! 😉

Schwierigkeitsgrad: superleicht

Maße: Durchmesser pro Perle = 2cm / Länge Kette = 70cm

Zeit: ca. 30 Minuten

Material:
je 1 Packung Fimo in schwarz und weiß
Zahnstocher
Messer
Kugelkette (70cm Länge)
Kettenverschluss
Schmuckzange
Backpapier
Ofen
Fimo-Kette sw - krakeluere.de

Anleitung:

1. Aus der Fimo-Masse weiße und schwarze ca. 2cm große Kugeln formen und mit einem Zahnstocher ein Loch durchstechen. Für meine Kette habe ich 4 weiße und 3 schwarze Perlen verwendet.

2. Perlen auf Backpapier legen und ab geht’s in den Ofen… Die Perlen werden bei 110°C 20 bis 30 Minuten gebacken. Abkühlen lassen.

3. Kugelkette mit einer Schmuckzange auf 70cm kürzen, Perlen auffädeln und den Verschluss befestigen.

Die Kette ist ratzfatz fertig und kann natürlich beliebig gestaltet werden. Mir gefällt das minimalistische Design aus schwarzen und weißen Perlen sehr gut. Durch diese Farbwahl lässt sich die Kette auch hervorragend mit vielen verschiedenen Kleidungsstücken kombinieren. 😉 Allerdings würde sich auch eine kunterbunte Kette sehr gut machen. Euch fallen bestimmt ganz viele Farbkombinationen ein…

Fimo-Kette sw - krakeluere.de (3)

Gehäkelte Tablet-Hülle

Gehäkelte Tablethülle - krakeluere.de (4)

Bereits vor einiger Zeit habe ich meinen Kindle Ebook Reader neu eingekleidet und konnte nun auch für ein verschenktes Tablet ein hübsches neues Heim gestalten. Die Tablethülle ist für alle 9,7 Zoll-Tablets geeignet und lässt sich recht einfach häkeln. Im Prinzip wird sie wie die Ebook Reader Hülle gearbeitet. Falls ihr noch ein paar Detailfotos zum Prozess des Häkelns braucht, könnt ihr euch gerne noch einmal den Beitrag zur Ebook Reader Hülle anschauen. 😉

Als Garn empfehle ich Baumwolle, da dieses sehr fest gehäkelt werden kann, ziemlich strapazierfähig ist und das Tablet so gut schützen kann. Ich habe für dieses Modell „Paris“ von Drops und eine Häkelnadel Nummer 4 verwendet. Da die Tasche schön engmaschig werden soll, empfehle ich euch eine Nadelstärke kleiner zu verwenden als auf der Banderole der Wolle angegeben ist (ähnlich wie bei Amigurumis).

Schwierigkeitsgrad: mittel

Maße: 25 breit und 17cm hoch

Zeit: ein gemütliches Wochenende oder ein paar ruhige Abende

Material:
Paris“ von Drops (50g/75m):
– 1x rosa
– 1x mintgrün
– 1x hellblau
– 2x grau
– 2x natur
Häkelnadel Nummer 4
Wollnadel
Maßband
Schere
einen hübschen Knopf

verwendete Maschen:
Luftmaschen (Lm)
Stäbchen (St)
halbe Stäbchen (hSt)
Kettmaschen (Km)
feste Maschen (fm)

Gehäkelte Tablethülle - krakeluere.de (2)

Anmerkung:
Die von mir verwendete Beschreibung bezieht sich auf ein Tablet in der Größe 9,7 Zoll. Falls euer Gerät eine andere Größe hat, könnt ihr die Tasche ganz leicht anpassen, indem ihr am Anfang die Luftmaschenkette genauso lang macht wie euer Tablet breit ist bzw. wie breit eure Hülle am Ende werden soll. Wenn ihr euch unsicher seid, macht die Tasche lieber ein bisschen größer. Wichtig für das Korbmuster, mit dem die Tasche nach der Klappe gearbeitet wird, ist nur, dass ihr eine ungerade Maschenanzahl verwendet (hier insgesamt 93 M).

Die Hülle wird zunächst in Reihen gehäkelt und später rund in Spiralen.
Um in die nächste Reihe zu kommen, müssen am Anfang immer Wendeluftmaschen (Wlm) gehäkelt werden. Um die Anleitung übersichtlicher zu gestalten, wird dieser Schritt unten nicht aufgeführt.

Dabei gilt:
fM, hStb: 1 Wlm am Anfang
Stb: 2 Wlm am Anfang

Gehäkelte Tablethülle - krakeluere.de (3)Anleitung:
44 Lm + 1 Wendeluftmaschen (Wlm) in grau anschlagen
1. Reihe (grau): fm
2. Reihe (mint): St
3. Reihe (weiß): fm
4. Reihe (grau): fm, jede 2. M tief einstechen
5. Reihe (rosa): Granny Streifen = 3 Stb in jede 3. M (2 M dazwischen frei lassen)
6. Reihe (weiß): Granny Streifen
7. Reihe (grau): fM
8. Reihe (hellblau): hSt
9. Reihe (weiß): fM, jede 2. fM tief einstechen
10. Reihe (rosa): fm
11. Reihe (mint): Granny Streifen
12. Reihe (grau): Granny Streifen
13. Reihe (rosa): hSt
Damit ist die Klappe fertig und sollte etwa eine Länge von 9cm haben.
Dann mit natur + 49 Lm anschlagen und mit 1 Km zur Runde schließen, ab jetzt wird in Spiralen gehäkelt,
14./15. in Runden (natur): Korbmuster = fm (jede 2. fM tief einstechen, dadurch ergibt sich das Korbmuster)
16./17. in Runden (grau): Korbmuster.
Anschließend weiter im Korbmuster arbeiten und alle 2 Runden die Farbe wechseln, sodass sich Sreifen ergeben.
Wenn die Tasche eine Länge von 17cm erreicht hat, Tasche unten mit Km zusammen häkeln (dafür die Tasche umdrehen & rechts auf rechts legen),
Fäden verstechen,
Taschenklappe mit fM in grau umhäkeln,
Schlaufe für den Knopf häkeln: Lm, mit Km befestigen,
Knopf annähen,
und schon seid ihr fertig!

Gehäkelte Tablethülle - krakeluere.de

Die Tasche ist nicht schwer und eignet sich wirklich wunderbar als Geschenk. Plant aber lieber etwas mehr Zeit ein, da das feste Häkeln etwas auf die Hände geht und man nach ein paar Runden im Korbmuster mal eine kleine Pause braucht… 😉

Falls euch das Design nicht so zusagt oder ihr die Tablethülle für einen Mann machen wollt, lässt sich die Gestaltung ganz einfach durch die Farb- und Musterwahl variieren. Ihr könnt zum Beispiel alternativ die ganze Tasche inlusive Klappe im Korbmuster gestalten oder die fertige Tablethülle mit einem hübschen Motiv oder Muster besticken… Da sind der Fantasie wie so oft keine Grenzen gesetzt. :)

Gehäkelte Tablethülle - krakeluere.de (5)

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Häkeln und einen fantastischen Start in die Woche!

Einknäulprojekt: Gehäkeltes Herbststirnband

Gehäkeltes Herbststirnband - krakeluere.de

Ab geht’s in den Herbst mit einem ganz einfachen Häkelprojekt: ein kuschelig warmes Stirnband aus Stäbchen. Es ist ganz unkompliziert und geht ziemlich schnell! 😉 Zudem braucht ihr nur 1 Knäul Wolle. Also ran an die Nadel und los geht’s… :)

Schwierigkeitsgrad: einfach

Maße: ca. 57cm Umfang und 8cm Breite

Zeit: ca. 2 Stunden

Material:
50g „Alaska“ von Drops (50g/70m, 100% Schurwolle)
Häkelnadel Nummer 4
Wollnadel
Schere

verwendete Maschen:
Luftmaschen (Lm)
Kettmaschen (Km)
Stäbchen (St)

Gehäkeltes Herbststirnband - krakeluere.de (3)

Anleitung:

1. 95 Lm anschlagen und mit 1 Km zur Runde schließen.

2. 3 Lm häkeln (=Wendeluftmaschen um in die nächste Runde zu kommen, zählt als erstes Stäbchen dieser Runde), dann 94 St in die Lm häkeln und die Runde mit 1 Km schließen(= 1. Runde); diesen Schritt anschließend noch 7 Mal wiederholen sodass ihr insgesamt auf 8 Runden kommt.

3. Faden abschneiden und alle Fäden verstechen.

Und schon seid ihr fertig! Schnell, einfach und noch dazu echt günstig könnt ihr so auch ein wirklich schönes Geschenk zaubern. Oder es selbst behalten 😉

Gehäkeltes Herbststirnband - krakeluere.de (2)Viel Spaß beim Häkeln und macht euch ein paar sonnige Herbsttage!

#halloherbst

#halloherbst - krakeluere.deEs wird kühler, die Blätter sind bunt, das Laub raschelt unter den Schuhen, ein paar letzte Blumen baumeln auf den Wiesen hin und her. Ich liebe den Herbst, für mich ist es die schönste Jahreszeit. Eine Zeit, in der man wieder gestrickte Pullis aus dem Schrank holt, sich in dicke Maschen schmiegt, dampfende Tassen Tee und Kakao trinkt, sich auf dem Sofa mit einem Buch in kuschelige Decken eingräbt.

Hier ein paar Impressionen um euch auf den Herbst einzustimmen. Ich hoffe sehr, dass euch diese Jahreszeit genauso inspiriert wie mich. Wenn ihr noch mehr Anregung und Eindrücke wollt, dann folgt mir doch auf Instagram 😉

#halloherbst - krakeluere.de (2)

#halloherbst - krakeluere.de (7)

#halloherbst - krakeluere.de (6)

#halloherbst - krakeluere.de (5)

#halloherbst - krakeluere.de (4)

#halloherbst - krakeluere.de (8)

Zentangle – Entspannter Kritzelspaß

Zentangle - krakeluere.de

Bestimmt habt ihr schon mal von Zentangle gehört oder euch sind Bücher zu diesem Thema im Buch- oder Zeitschriftenladen begegnet. Ich selbst hab vor einigen Jahren am Rande davon gehört und es ziemlich schnell als neuen Trend abgetan, der mich nicht sonderlich reizte. Vor einigen Wochen aber fragte mich eine Freundin, ob ich schon mal Zentangle probiert hätte und ich fand auch etwa zu dieser Zeit einen ganzen Tisch mit Büchern, Zeitschriften und Heftchen zu diesem Thema im Buchladen. Und da ich Zeit hatte, blätterte ich durch ein paar Bücher und war plötzlich gar nicht mehr so abgeneigt. Zunächst kaufte ich nichts, wurde den Gedanken daran aber nicht mehr los. Ich habe immer gerne gezeichnet und versuche dauernd, das in meinen Alltag einzubinden, was mir mal mehr und meistens eher weniger gelingt.

Einmal angefixt schnappte ich mir Zeichenblock und einen schwarzen Fineliner und fing einfach an. Ich dachte nicht weiter nach, zeichnete drauf los und kombinierte Muster, die mir in den Sinn kamen. Das Ganze machte mir dann solchen Spaß, dass ich viele Tage hintereinander zeichnete und dadurch wirklich gut abschalten konnte!

Was ist Zentangle?

Über Zentangle ist bereits viel geschrieben worden. Deshalb beschränke ich mich nun auf einige wenige Fakten und darauf, was es für mich bedeutet.

Zentangle ist eine Form des meditativen Zeichnens, die in den USA entwickelt wurde. „Zen“ steht dabei für den meditativen Aspekt und „tangle“ bedeutet „Durcheinander“, „Gewirr“ oder „Wirrwarr“. Es geht beim Zentangle darum, durch das Zeichnen von Mustern und intuitiven Formen zu entspannen. Dabei kommt es nicht auf das Ergebnis an, nur auf den Prozess. Zentangle soll helfen zu entspannen und abzuschalten, im gegenwärtigen Augenblick präsent zu sein ohne an das fertige Resultat zu denken. Da diese Zeichentechnik nicht ergebnisorientiert ist, ist die fertige Zeichnung – die unter Umständen sehr hübsch aussehen kann – eher ein Nebeneffekt. Für viele ist es sicher etwas ungewohnt, bei einer Handlung – und sei es nur ein Hobby – nicht an das Ergebnis zu denken, sich keine Vorstellungen über das Endprodukt zu machen. Ähnlich wie bei der Meditation ist der zentrale Aspekt beim Zentangle die Absichtslosigkeit. Ohne Druck und besondere Erwartungen zu zeichnen nimmt einem auch die Angst davor, den ersten Strich zu machen. Gedanken wie „was, wenn es hässlich wird und am Ende nicht so aussieht wie ich es mir vorgestellt habe?!“ sind irrelevant.

Das Allerwichtigste beim Zentangle ist, dass es SPAß macht! Wenn ihr Spaß daran habt, werdet ihr merken, dass ihr ganz und gar in dieser Tätigkeit versinken könnt – und das ist ein wirklich entspannendes und gutes Gefühl. :)

Zentangle lässt sich relativ gut in den Alltag integrieren. Einerseits weil man nicht viel Zeit dafür braucht und auch mal zwischendurch etwas kritzeln kann und andererseits weil ihr eigentlich nicht mehr als einen Fineliner und einen Zeichenblock dafür braucht. Je öfter man zeichnet, desto öfter und schneller erreicht man einen Zustand der Ruhe und Entspannung.

In einigen Büchern und Blogs findet man recht genaue Anleitungen und Richtlinien. Ich selbst bin kein großer Fan davon weil Zentangle für mich gerade bedeutet, einfach zu zeichnen, sich weder um Anleitungen noch Ergebnisse zu kümmern. Und ich denke, dass man sich viel zu viele Beschränkungen auferlegt, wenn man zu sehr an den Richtlinien andere festhält. Kategorien wie „richtig“ oder „falsch“ gibt es nicht. 😉

Zentangle - krakeluere.de (6)

Schwierigkeitsgrad: super einfach 😉

Zeit: solange ihr euch dafür Zeit nehmt (ich kritzel meistens so ungefähr eine halbe Stunde, aber das spielt eigentlich keine Rolle)

Material:
Skizzenblock oder -buch (ich benutze 20 x 20 cm, 190 g/m²)
Fineliner (Stärke 0,4 eignet sich sehr gut)
(Edding)

Anleitung:

Wie bereits angedeutet, gibt es dieses Mal keine Anleitung. Denn ihr braucht gar keine. 😉 Mein Tipp: Sucht euch eine ruhige Ecke, in der ihr euch richtig wohl fühlt, schnappt euch einen Zeichenblock und einen schwarzen Stift und dann fangt einfach an… :) Ich beginne meist mit einer dickeren schwarzen Linie, die ich mit einem Edding zeichne und ordne die Muster dann darum herum an. Aber das ist natürlich nur eine Variante. Probiert einfach ein bisschen herum, welche Methode euch am besten zusagt. Jeder entwickelt beim Zentangle unweigerlich seinen eigenen Stil 😉

Zentangle - krakeluere.de (3)

Inspiration

Wenn ihr auf der Suche nach Anregungen seid oder euch einfach mal angucken wollt, was andere so zeichnen, dann schaut doch mal bei Pinterest vorbei. Dort findet ihr neben fertigen Zentangles auch viele wirklich tolle Schritt-für-Schritt-Anleitungen für neue Muster. Auch auf Instagram posten viele ihre wundervollen Zeichnungen (#zentangle, #zendoodle).

Und wenn ihr etwas traditionellere Medien bevorzugt, kann ich euch folgende Bücher und Heftchen ans Herz legen:

  • 1 x täglich Zentangle. Die 6-Wochen-Kur für kreatives Zeichnen von Beckah Krahula; Edition Michale Fischer (2015), 128 Seiten – 14,99 Euro
  • Fantastische Tierwelt. Ein Ausmalbuch zum Entspannen von Millie Marotta; Christophorus Verlag (2015), 96 Seiten – 9,99 Euro
  • Inspiration Weltreise (Ausmalbuch für Erwachsene): 50 Motive aus aller Welt kolorieren; Edition Michael Fischer (2015), 64 Seiten – 4,99 Euro
  • Zen Inspiration (Ausmalbuch für Erwachsene): 50 Mandalas und Ornamente kolorieren; Edition Michael Fischer (2015), 64 Seiten – 4,99 Euro

Zentangle - krakeluere.de (5)

Zentangle - krakeluere.de (2)Ich hoffe sehr, ich konnte euch ein bisschen inspirieren :) und vielleicht habt ihr ja nun auch Lust, den Fineliner rauszuholen und euch ins Musterwirrwarr zu stürzen. Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mit Zentangle mitteilt oder mir ein paar eurer Werke schickt!

Zentangle - krakeluere.de (4)

Wissenswertes über asiatische Stempel

Collage KalamkariHallo ihr Lieben,

Bestimmt erinnert ihr euch noch an die phantastischen indischen Kalamkari-Stempel, die ich euch vor einiger Zeit vorgestellt habe. :) Damals habe ich euch was über die Tradition und Herstellung erzählt und euch auch ein paar Projekte gezeigt, die man mit diesen hübschen Stempeln gestalten kann.

Nun wurde ich kürzlich gefragt, ob meine Fotos und Beiträge zum Thema indische Stempel in einem Onlineartikel über asiatische Stempel verwendet werden dürfen. Ich war sofort begeistert und finde den entstandenen Artikel äußerst informativ und gelungen. Wirklich spannend, was es alles für verschiedene Stempeltraditionen gibt! Wenn ihr etwas über chineische und japanische Stempel lernen und euch exotisch inspirieren lassen wollt, schaut euch den Artikel an! 😉 Es lohnt sich.

Ab in den Frühling: Häkelblumen

Häkelblumen - krakeluere.de (3)

Schnappt euch eure Häkelnadeln, ein paar Knäul Wolle und dann ab in die Sonne!

Vor kurzem habe ich ein paar Häkelblümchen aus einem Buch nachgehäkelt und bekam dadurch richtig Lust, meine eigenen Blumen zu kreieren! :) Heraus kamen dabei diese zwei dreifarbige Blüten.

Die Häkelblumen sind nicht schwer, erfordern für Anfänger vielleicht etwas Geduld, sind aber jede Anstrengung wert. Versprochen. 😉 Probiert euch ruhig aus, es macht wirklich Spaß.
Ich habe die Blumen ein Mal mit Alpakagarn und ein Mal mit Baumwolle gehäkelt. Mir persönlich gefällt die Version mit Alpakawolle besser, aber natürlich ist das Geschmackssache. Für Anfänger ist Baumwolle besser geeignet, da es sich leichter und klarer verarbeiten lässt. Experimentiert einfach ein bisschen, vielleicht entdeckt ihr auch andere Wollqualitäten, die euch noch besser gefallen? :)

Häkelblumen - krakeluere.de

Schwierigkeitsgrad: mittel

Maße: ca. 6cm im Durchmesser

Zeit: etwa 20 Minuten für eine Blume

Material:
verschiedene Farben Alpakagarn (z.B. „Baby Alpaka“ von Wolle Rödel 115m/50g, 100% feinste Alpakawolle) oder Baumwollgarn (z.B. „Mille Fili“von Wolle Rödel 130m/50g, 100% Baumwolle)
Häkelnadel Nummer 3
Wollnadel
Maßband
Schere

Häkelblumen - krakeluere.de (5)verwendete Maschen:
Luftmaschen (Lm)
feste Maschen (fM)
halbe Stäbchen (hSt)
Stäbchen (St)
Kettmaschen (Km)

Die Häkelblumen werden mit 3 verschiedenen Farben in Runden gehäkelt. Arbeitschritte, die wiederholt werden sollen, werden wiefolgt gekennzeichnet: *…* (die Anzahl der Wiederholungen steht davor).

Häkelblumen - krakeluere.de (7)Anleitung Häkelblume #1

(Farbe 1:) 6 Lm häkeln, mit 1 Km zum Ring schließen.
1.Runde: 3 Lm, 1 St in den Ring; 4 x *2 Lm, 2 St in den Ring*; 2 Lm, mit 1 Km Runde schließen.
(Farbe 2:) 2. Runde: 5 x *Lm, fM, hSt, St, hSt, fM in den Lm-Bogen*, Lm, mit 1 Km Rd. Schließen.
(Farbe 2:) 3. Runde: 10 x *4Lm, 1Km in die Spitze bzw. den tiefsten Punkt*, Km in die erste Lm der Rd.
4. Runde: 3 Lm, 4 St, 1 fM an das Bogenende (fM wird dabei tief eingestochen), dann 9 x *5 St, 1 fM*, Rd. Mit 1 Km schließen.

Häkelblumen - krakeluere.de (6)

Anleitung Häkelblume #2

(Farbe 1:) 6 Lm häkeln, mit 1 Km zum Ring schließen.
1. Runde: 10 fM in den Ring häkeln, mit 1 Km zur Rd. Schließen.
2. Runde: 5 x *1 fM, 2 fM in 1 M* = 15 M, Rd. Mit 1 Km schließen.
(Farbe 2:) 3. Runde: 5 x *5 Lm, 1 fM in fM (dabei 2 jeweils 2 fM auslassen)* = 5 Bögen; Rd. mit 1 Km schließen.
4. Runde: 5 fM in jeden Bogen, am Ende Rd. Mit 1 Km schließen.
(Farbe 3:) 5. Runde: 5 x *2fM in 1 M, hSt, 2 St in 1 M, hSt, 2 fM in 1 M* = 5 Blütenblätter; Rd. Mit 1 Km schließen.
6. Runde: 5 x *2 Lm, 1 M auslassen, dann St, St, 2 St in 1 M, St, St, 1 M auslassen, fM, Km*.

Häkelblumen - krakeluere.de (4)

Häkelblumen - krakeluere.de (2)

Ich hoffe sehr, dass euch die Anleitung nicht zu sehr verwirrt und euch hilft, eine Häkelblume zu zaubern. Solltet ihr Probleme oder Fragen haben, dann immer raus damit. :)

Wer anschließend im Häkelblumenwahn ist und ein paar Ideen sucht, was man damit alles anstellen kann, wird hier ganz sicher fündig werden. Ich finde diese Zusammenstellung total großartig und kann mich gar nicht entscheiden, was ich zuerst machen soll… :) So viel Auswahl: 40 Projekte und Anregungen.

Und, was macht ihr aus euren Häkelblumen?

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Häkeln und eine wundervolle Woche 😉

Instagram!

Seit langem geplant, nun endlich endlich umgesetzt: ein Instagram-Account.

Collage Instagram

Wie ihr vielleicht wisst, mache ich leidenschaftlich gerne Fotos. Ich liebe es ganz spontan ein paar Momente einzufangen und sie dann zu teilen! Deshalb findet ihr mich nun auch hier bei Instagram. Kommt vorbei, stöbert und abonniert mich… ;)Ich freue mich schon darauf, euch dort zu treffen!

Liebster Award

Hallo ihr da draußen,

Der letzte Blogbeitrag ist schon wieder schrecklich lange her und überhaupt war es bei mir in letzter Zeit etwas zu still. Das tut mir wirklich sehr leid! Aber ich hatte in letzter Zeit ziemlich viel um die Ohren, bin umgezogen, hatte eine Weile dadurch kein Internet und überhaupt wenig Freiraum für kreative Dinge.
Das soll sich nun wieder ändern, ich habe mehrere Ideen und Projekte laufen, die ich euch gerne bald vorstellen möchte.

Vor ein paar Tagen bekam ich eine sehr liebe Nachricht von Emilia vom Blog Fliederglück, die mich für den Liebster Award nominiert hat. Welch Ehre, ich habe mich sehr darüber gefreut! :)

Was es mit dem Liebster Award auf sich hat, erkläre ich unten genauer.

Zunächst beantworte ich erst einmal Emilias Fragen:

1. Was findest du am tollsten am Bloggen?

Bloggen bedeutet für mich, dass ich meine Ideen und potentielle Projekte, die mir im Kopf rumspuken, besser kanalisieren und nutzen kann. Der Blog gibt mir die Möglichkeit, diese zu einer konkreten Idee auszubauen und eine Struktur zu schaffen, auf deren Basis ich dann meine Anleitungen schreibe. Letzten Endes inspiriert mich mein Blog und erinnert mich daran, dass es neben dem Alltag noch viele andere wundervolle Dinge gibt.

2. Was machst du in deinem Leben 1.0? Also wenn du nicht bloggst?

Abgesehen von den Dingen, die man notgedrungener Weise hin und wieder tun muss, gibt es ziemlich viele Sachen, die ich wirklich gerne mache. Gut ist eine Tätigkeit für mich dann, wenn ich mich ganz darin verlieren kann. Vielleicht ist das auch einer der Gründe, warum ich so gerne häkele, bastele und stricke. Als Kind habe ich gerne und viel gemalt, in letzter Zeit habe ich auch meine Skizzenbücher wieder raus geholt.
Ich lese sehr gerne, stöbere in den unterschiedlichsten Büchern (zum Glück habe ich da genug Abwechslung, denn eigentlich habe ich zu viele Bücher), lasse mich mitreißen und inspirieren. Was mich sonst noch begeistert: Künstler-Biografien, Fotoexperimente, Kuchenessen, Hörspiele, Kaffeetrinken und tausend andere Dinge.

3. Wie lange brauchst du in etwa um einen Post zu schreiben?

Das Schreiben an sich dauert gar nicht so lange. Aber von der konkreten Idee über die Fotos und die Anleitung zum fertigen Beitrag dauert es schon mal ein paar Tage. Ich bin da ziemlich perfektionistisch, nehme mir wirklich Zeit und muss am Ende auch zufrieden sein.

4. Bist du eher ein spontaner Mensch oder der Planer?

Hm, schwierig. Ein bisschen von beidem. Beim Bloggen bin ich in Bezug auf Ideen und deren Umsetzung ziemlich spontan. Bei der Verarbeitung zum Blogbeitrag hingegen ist mir eine gewisse Struktur sowie die Verwirklichung dessen, was mir so vorschwebt, wichtig, was eine gewisse Planung erfordert.

5. Was ist dein Lieblingsessen?

Lachsauflauf mit Nudeln und Gemüse.

6. Was ist deine Lieblingsmusik?

Musik, die mich bewegt. Zum Beispiel Cat Power, The Doors, José González.

7. Wer ist dein Lieblingsblogger?

Am liebsten schaue ich bei Hello Sandwich vorbei. Ich liebe ihren Stil!

8. Was tust du um mehr Leser zu gewinnen?

Die Anzahl der Leser ist mir gar nicht so wichtig. Natürlich freue ich mich über jeden, der auf meinen Blog stößt. Aber mir ist es wichtiger, dass diejenigen, die meine Seite regelmäßig besuchen, sich wohl fühlen, Inspiration finden und ihr Alltag durch meinen Blog vielleicht etwas bunter wird. Durch meine vielseitigen Interessen hoffe ich dennoch, möglichst zahlreiche Leser zu interessieren und freue mich immer extrem, wenn ein Austausch stattfindet!

9. Was ist dein größter Traum?

Unabhängig zu sein und frei meinen Interessen und Neigungen nachgehen zu können, sodass ich genug Zeit für all meine Pläne habe, ohne an Arbeit und Geld denken zu müssen. Das wäre wirklich schön…

10. Was frühstückst du morgens am liebsten?

Meistens muss ich früh ziemlich zeitig aus den Federn, deshalb bekomme ich dann nicht mehr als einen Nutellatoast runter. Aber wenn ich Zeit habe: Eierkuchen und ganz viel Kaffee 😉

11. Wie lange brauchst du morgens, eh du los zur Schule, Arbeit oder Studium musst?

Etwa ne dreiviertel Stunde. Ich würde es auch schneller schaffen, aber ich bestehe auf einen Kaffee und ein paar Minuten Gilmore Girls bevor es los geht… :)

So, geschafft! Die Fragen zu beantworten hat mir total Spaß gemacht, war ein bisschen so wie früher ins Poesiealbum einzutragen 😉

Für all diejenigen, die sich noch immer fragen, was das alles soll und was es mit dem Liebster Award auf sich hat, erkläre ich die Prozedur noch einmal. Das Ganze dient der Vorstellung neuer und/oder unbekannter Blogs. Man wird von einem anderen Blogger nominiert und bekommt von ihm 11 Fragen. Sobald man diese beantwortet hat, nominiert man selbst einige Blogger und schickt die eigenen Fragen an diese weiter. Eigentlich ganz einfach und dennoch effizient.

Auch ich habe mir ein paar Fragen ausgedacht:

1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
2. Was macht dich glücklich?
3. Was macht dich traurig?
4. Woran denkst du morgens als erstes?
5. Wenn es in deiner Wohnung/deinem Haus brennen würde, was würdest du retten?
6. Welches Projekt hat dir in den letzten Jahren am meisten Spaß gemacht?
7. Was darf in deiner Tasche nicht fehlen, wenn du das Haus verlässt?
8. Was inspiriert dich?
9. Womit würdest du am liebsten dein Geld verdienen?
10. Was wolltest du schon immer einmal tun, bist aber noch nicht dazu gekommen?
11. Wenn du einen Wunsch frei hättest: was würdest du tun?

Diese schicke ich an ein paar ganz tolle Blogs, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet:

Schildmaid
Miss Konfetti
Prenzlspatz
Gelbkariert
Pfefferminzgruen
SarahsBackBlog

… und freue mich schon sehr auf die Antworten!

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche, bis ganz bald! :)

Stulpen und Stirnband mit Granny Squares

Granny Squares Set - krakeluere.de

Die guten alten Granny Squares! Ein echter Klassiker! Irgendwie komme ich immer wieder darauf zurück. Zum Einen weil ich sie wirklich schön finde und sie sehr vielfältig kombinierbar sind. Zum Anderen weil es mich unglaublich entspannt, sie zu häkeln. Die Idee, das klassische Granny Square für Winteraccessoires wie Stirnbänder und Mützen zu verwenden, kam mir ganz spontan und gefiel mir so gut, dass ich mir dieses Set aus Stirnband und Stulpen ausgedacht habe. Falls ihr eine kleine Auffrischung in Sachen Granny Squares braucht, könnt ihr euch gerne noch einmal meine Tasche anschauen, dort gibt’s auch ne detaillierte Anleitung inklusive Häkelschrift. 😉

Sowohl beim Stirnband als auch bei den Stulpen wird zuerst das Granny Square gehäkelt. Das Stirnband wird abgesehen vom Granny Square komplett in Reihen gearbeitet und erst am Schluss mittels Matratzenstich mit dem Anfang verbunden. Der obere Teil der Stulpen funktioniert nach dem selben Prinzip. Der Schaft wird in Runden gehäkelt.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Maße: Stirnband: 55cm Umfang und 8cm breit; Stuplen: 22cm Umfang und 13cm lang

Zeit: ca. 5 bis 6 Stunden für das komplette Set

Material:
300g „Andes“ von Drops (100g/100m, 65% Schurwolle, 35% Alpaka) in drei verschiedenen Farben
Häkelnadel Nummer 7
Wollnadel
Maßband
Schere

verwendete Maschen:
Luftmaschen (Lm)
feste Maschen (fM)
Kettmaschen (Km)
Stäbchen (St)

Granny Squares Stirnband - krakeluere.de

STIRNBAND

Anleitung:

1. Granny Square mit Nadel Nummer 7 häkeln (bestehend aus 3 Runden in 3 verschiedenen Farben) – Größe ca. 8,5cm x 8,5cm; Fäden verstechen.

2. An der linken Seite des Granny Squares 10 fM dran häkeln und solange weiter Reihen mit jeweils 10 fM häkeln bis ihr 46cm fM habt.

3. Fäden verstechen bzw. das Stück mit den fM an der rechten Seite des Granny Squares mit dem Endfaden per Matratzenstich annähen. Ihr solltet nun auf einen Gesamtumfang von ca. 55cm kommen.

Granny Squares Stulpen - krakeluere.de-001

STUPLEN

Anleitung rechte Stulpe:

1. Granny Square mit Nadel Nummer 7 häkeln (bestehend aus 3 Runden in 3 verschiedenen Farben) – Größe ca. 8,5cm x 8,5cm; Fäden verstechen.

2. An der linken Seite des Granny Squares 10 fM dran häkeln und 4 Reihen (immer 10 fM) häkeln (= 3cm).

3. In der 5. Reihe wird das Loch für den Daumen gemacht. Dafür 2 fm, 5 Lm, 3 fM arbeiten.

4. Nach dem Loch noch 9cm fM (pro Reihe 10 fM) häkeln.

Schema rechte Stulpe Granny Squares

5. Mit dem Matratzenstich an der rechten Seite des Granny Squares verbinden (wie beim Stirnband).

6. Nun kommt der Schaft: 30 fM am unteren Rand anhäkeln und mit 1 Km zur Runde schließen. An nun wird in Runden gehäkelt.

7. 3 Runden je 30 fM häkeln.

8. In der 4. Runde 3 Abnahmen um das Loch für den Daumen herum verteilt: *5fM, 1 M überspringen* (=27 fM).

9. 5. bis 7. Runde 27 fM häkeln.

10. 8. und 9. Runde in Kontrastfarbe häkeln (27 fM). Der Schaft hat eine Länge von 6cm.

Granny Squares Stulpen - krakeluere.de (2)

Anleitung linke Stulpe:

Wie die rechte Stulpe häkeln, nach dem Granny Square aber an der rechten Seite ansetzen (4 Runden 10 fM = 3cm; in der 5. Rd. 2 fM, 5 Lm, 3 fM). Weiter ab Schritt 4 Anleitung rechte Stulpe, nur seitenverkehrt.

Granny Squares Stulpen - krakeluere.de

Ich hoffe, die Anleitung ist halbwegs verständlich. Falls ihr noch Fragen oder Anregungen habt, immer her damit!

Wahrscheinlich ist diese Anleitung erstmal eines der letzten Winterprojekte. Aber auch wenn der Frühling bald kommt und es langsam wärmer wird, können die Nächte noch kalt sein. Und was schützt da besser als Stulpen und Stirnband, die in jede Tasche passen?! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Häkeln. :)