Kalamkari-Briefpapier

Kalamkari-Briefpapier - krakeluere.de

Nach dem Motto: Schreibt mehr Briefe! habe ich die indischen Stempel mal wieder raus geholt und sie dieses Mal verwendet um mein eigenes Briefpapier zu gestalten. Wer noch die passenden Umschläge dazu selber machen möchte, findet die Anleitung dafür hier. 🙂

Das Briefpapier ist schnell bestempelt und gelingt immer! 😉 Ganz nebenbei lädt es natürlich mal wieder zum Briefeschreiben ein und ist auch ein sehr schönes Geschenk. Gibt es einen schöneren Weg, seinen Lieben durch diese einfache Geste ein paar schöne Worte zu schicken? Damit macht ihr anderen garantiert eine Freude! 🙂

Schwierigkeitskrad: leicht

Zeit: 20 Minuten

Material:
Papier (mindestens 90g/m²)
Briefumschläge
indische Stempel
Acrylfarben
Schwämmchen zum Auftragen der Farbe
Pinsel
Wasserglas
Unterlage
Bürste zum Reinigen der Stempel

Kalamkari-Briefpapier - krakeluere.de

Kalamkari-Briefpapier - krakeluere.d

Kalamkari-Briefpapier - krakeluere.de

Kalamkari-Briefpapier - krakeluere.de

Anleitung:

Acrylfarbe mit einem Schwämmchen oder einem Pinsel auf die Stempel auftragen und dann einfach aufs Papier drücken! 🙂 Das richtige Verhältnis von Farbe und Fläche findet ihr ganz schnell durch ein wenig Übung und die ein oder anderen Probedrucke. 😉

Nach dem Drucken solltet ihr eure Stempel gut reinigen und trocknen lassen damit ihr lange eure Freude an ihnen habt!

Kalamkari-Briefpapier - krakeluere.de

Kalamkari-Briefpapier - krakeluere.de

Kalamkari-Briefpapier - krakeluere.de

Kalamkari-Briefpapier - krakeluere.de

Kalamkari ist so wunderschön und vielfältig einsetzbar, dass man die hübschen Stempel eigentlich gar nicht mehr weg legen möchte. 😉 Einen kleinen Exkurs zur Tradition der indischen Stempel sowie eine Anleitung zum Stoffdruck gibt’s hier.

Und wer dann immer noch nicht genug bekommen kann vom Kalamkari, kann sich auf meiner Pinnwand bei Pinterest inspirieren lassen…

Kalamkari-Briefpapier - krakeluere.de

Kalamkari-Briefpapier - krakeluere.de

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stempeln und dann natürlich beim Briefeschreiben & -bekommen. Was davon schöner ist, mag jeder für sich selbst entscheiden. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.