Kostümierte Bleistifte

Mit diesem einfachen Projekt könnt ihr im Handumdrehen alte und ungeliebte Bleistifte aufhübschen und euch den tristen Alltag etwas bunter machen. Ob ihr die verkleideten Stifte am Ende behaltet oder verschenkt ist euch überlassen… Im Zweifelsfall: einfach noch mehr Kostüme basteln 🙂

————

Material:

  • Bleistifte (möglichst hell)
  • Masking Tape/Washi Tape
  • Schere
  • (eventuell Klarlack)

Material kostümierte Bleistifte

 Wichtig ist, dass die Bleistifte, die ihr neu anziehen wollt,   eine möglichst helle Grundfarbe haben, da das Masking Tape (oder auch Washi Tape genannt) manchmal etwas durchscheinend ist. Besonders gut eignen sich naturfarbene Bleistifte.

Eine große Auswahl an Washi Tape ist nie verkehrt. Probiert ruhig ein bisschen herum, welche Muster und Farben gut zusammen passen und wie ihr interessante Effekte erzielen könnt.

Wenn ihr euch für eine gute Kombination entschieden habt, müsst ihr nur noch die Reihenfolge festlegen und los geht’s!

Legt den Bleistift vor euch hin und umwickelt ihn – Reihe für Reihe – mit dem Washi Tape. Dabei solltet ihr darauf achten, dass Anfang und Ende des Tapes immer ungefähr an der selben Stelle des Bleistifts sind. Einmal umwickeln pro Reihe reicht, allerdings hält das Ganze am besten wenn man das Washi Tape etwas überlappen lässt.

Besonders schön sind wiederkehrende Elemente, sie verleihen auch dem verrücktesten Mustermix Stabilität. Natürlich können auch Bleistifte, die nur mit einem Washi Tape umwickelt werden, sehr schön aussehen. Experimentiert einfach mal ein bisschen herum – was kann schon schief gehen?!

Wenn ihr eure Bleistifte mit Kostümen versehen habt und das Gefühl habt, dass euch die Ummantelung nicht stabil genug ist, könnt ihr das Ganze noch mit einer Schicht Klarlack fixieren.

Na dann los!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim wickeln & kleben 🙂

Jule

 

2 thoughts on “Kostümierte Bleistifte

  1. Die Idee is an sich gut – nur das mit dem Tape ist jetzt nicht so mein Fall. Weil: Plastik. Da wäre mein Vorschlag, z.B. Geschenkpapier wiederzuverwerten oder ähnliches. Da könnte auch im gleichen Design ein Notizbuch-Umschlag und der passende Bleistift dazu gestaltet werden. Mit Tapetenkleister schnell und einfach beklebt.

    Papier lässt sich dann sicher auch leichter anspitzen als das Plastikband, könnt ich mir vostellen.

    • Danke für deinen Kommentar!

      Geschenkpapier zu verwenden ist auch eine tolle Idee, noch dazu weil man so wunderbar Reste verarbeiten könnte 🙂 Vielleicht probiere ich das bei Gelegenheit mal aus?

      Was das Masking Tape angeht: Die meisten dieser Deko-Klebebänder bestehen aus japanischem Reispapier, was sie zu einer schönen & ökologischen Alternative zu den von dir erwähnten Plastik-Tapes macht. Also keine Angst: Masking Tape kannst du in diesem Fall ruhig verwenden und anspitzen lässt es sich auch problemlos 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.